Mehrgenerationenhaus bewirbt sich um Förderung

RossmannELMSHORN Gute Nachrichten: Das Mehrgenrationenhaus Forum Baltikum – Dittchenbühne darf sich auch für das neue Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus, das für die Jahre 2017 bis 2020 gilt, bewerben. Die erste Bewerbungsphase, das Verfahren der Interessenbekundung, hat das Haus erfolgreich durchlaufen.

„Ich freue mich, dass das Forum Baltikum grundsätzlich weiter förderungswürdig ist und die Aussicht auf eine weitere Bewilligung besteht.“ Mit diesen Worten kommentiert der SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann die positive Entscheidung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin. Am 5. September wurde das Mehrgenerationenhaus in Elmshorn wie die anderen bundesweit ausgewählten Mehrgenerationenhäuser dazu aufgefordert, bis spätestens 31. Oktober den Förderantrag zu stellen. Wie viele der Anträge dann wirklich bewilligt werden, hängt dann nicht nur von der Qualität, sondern auch von der Höhe der Haushaltsmittel ab. Rossmann: „Dafür wird jetzt im Parlament zu streiten sein, damit möglichst viele Mehrgenerationenhäuser auch in Zukunft als Anlaufstelle und Begegnungsort für alle Generationen weiter gefördert werden können.“

Dies ist ein schreibgeschützes Bild! Wenn Sie Interesse an diesem Bild haben kontaktieren Sie bitte florian.busch@dittchenbuehne.de