Riesenerfolg für „Rapunzel“

(Elmshorn / 20.12.2016) Das diesjährige Weihnachtsmärchen „Rapunzel“ der Elmshorner Dittchenbühne war so erfolgreich wie kein anderes in der mehr als dreißigjährigen Geschichte der Bühne.

„Deutlich mehr als 3.600 Besucher kamen zu den Rapunzel-Aufführungen!“ freut sich Dittchenbühnen-Chef Raimar Neufeldt. Obwohl ein Computerfehler im Herbst zu einem totalen Datenverlustes für den Monat Dezember mit all den Vorbestellungen und Reservierungen für das Weihnachtsmärchen geführt hatte, gab es kaum Probleme. Die Dittchenbühne ist in der gesamten Region der größte Anbieter für Weihnachtsmärchen.

Zuschauer und Kritiker waren sich einig: Das Märchen war hervorragend besetzt. Rapunzel (Maya Trojanowski), die Zauberin Gothel (Katrin Cibin), die Königssöhne (Lukas Eschenbach und Philipp Klug) sowie der Räuberhauptmann (Kai Göhring) spielten sich in die Herzen der kleinen Zuschauer. Die Mitglieder des Regie-Teams (Katrin Cibin, Maya Trojanowski, Halina Rohde und Raimar Neufeldt) ergänzten einander glänzend. 

In der Weihnachtsmärchen-Saison 2017 wird die Dittchenbühne das Stück „Rübezahl und die armen Weber“ von Raimar Neufeldt nach Motiven von Gerhard Hauptmann spielen.