Tournee 2015

 

Tournee 2015

Gefördert vom

 BKM - Kopie

 

Land SH - Kopie

Hier geht es zur Bildergalerie ->

 

Ostsee-Tournee durch das Baltikum und Russland
mit dem Stück „Der Revisor“

 

19.10. 14:00 Uhr Schneidemühl / Pila
20.10. 18:00 Uhr Gdingen / Gdynia
21.10. 18:00 Uhr Königsberg / Kaliningard
22.10. 18:00 Uhr Libau / Liepaja
23.10. 18:00 Uhr Reval / Tallinn
24.10. 18:00 Uhr St. Petersburg
25.10. 16:00 Uhr Pleskau / Pskov
26.10. 18:00 Uhr Schaulen / Siauliu
27.10. 18:00 Uhr Memel / Klaipeda
28.10. 17:30 Uhr Allenstein / Olsztyn
29.10. 11:00 Uhr Elbing / Elblag

25 Jahre Ostsee- Tournee

Seit 25 Jahren fährt die Dittchenbühne einmal jährlich mit Unterstützung der Staatsministerin für Kultur und Medien und des Landes Schleswig-Holstein auf ihre Ostsee-Tournee.

Es gibt wohl kaum ein weiteres deutsches Theater mit einer so intensiven Verbindung nach Osteuropa.

Die Dittchenbühne wurde als Amatheurtheater zum Erhalt ostpreußischer Kultur und zur Förderung der kulturellen Zusammenarbeit mit Deutschlands östlichen Nachbarn von Vertriebenen und deren Nachkommen 1982 als gemeinnütziger Verein gegründet. Der Verein hat ohne öffentliche Zuschüsse ein eigenes Theater mit 135 Plätzen in Elmshorn aufgebaut und hat über 700 Mitglieder. Das Wort „Dittchen“ ist ostpreußisch und bedeutet „Groschen“.

Tournee 2015 Mitfahrer

Durch Hilfsgütertransporte während des Kriegsrechts in Polen und humanitäre Hilfen für Russlanddeutsche und Theaterangehörige in Königsberg und Memel seit 1990 wurden freundschaftliche Verbindungen aufgebaut, die in Partnerschaften mit den Dramatischen Theatern in Kaliningrad und Klaipeda mündeten.

Auf den Ostsee-Tourneen wird meistens in sechs Ländern gespielt (in Polen, im Königsberger Gebiet, in Litauen, Lettland, Estland, Russland und Finnland). Es werden nur anspruchsvolle  deutsche, russische und litauische Stücke geboten, die immer von professionellen Regisseuren inszeniert wurden. Auch Regisseure aus Memel und Königsberg holte man nach Elmshorn, manchmal auch polnische, russische und litauische Schauspieler, die in das Tournee-Ensemble aufgenommen wurden. Die Spielstätten in Osteuropa sind immer völlig unterschiedlich, oft war es das Audimax einer Universität, Minderheiteneinrichtungen wie das Jüdische Theater Riga, das polnische Institut in Wilna oder eine Turnhalle in Rovaniemi. In diesem Jahr geht das kleine Elmshorner Theater in der Zeit vom 19. bis 30.10. auf seine 25. Jubiläums-Tournee. Die Zuschauer werden immer jünger. Man spielt in Schneidemühl/Pila, Gdingen/Gdynia, Elbing/Elblag, Allenstein/Olstyn, Königsberg/Kaliningrad, Memel/Klaipeda, Schaulen/Siaulai, Libau/Liepaja, Reval/Tallinn, St. Petersburg und Pleskau/Pskov. Partner an den einzelnen Spielorten sind Universitäten, Schulen und deutsche Minderheitsorganisationen.

Dies ist ein schreibgeschützes Bild! Wenn Sie Interesse an diesem Bild haben kontaktieren Sie bitte florian.busch@dittchenbuehne.de