Rapunzel – Weihnachtsmärchen

Weihnachsmärchen nach den Brüdern Grimm

Inhalt: Große Aufregung im Rapunzelbeet der Zauberin Gothel. Ein Mann schleicht sich heimlich in ihren Garten, um für seine schwangere Frau Rapunzeln zu stehlen. Als sie ihn erwischt, fordert sie als Gegenleistung sein ungeborenes Kind. Um seine Frau zu retten, geht er darauf ein. Die Zauberin nennt das Kind Rapunzel und lässt das Mädchen in einem Turm ohne Türen im Wald aufwachsen, um sie vor der Welt zu beschützen. Wenn sie sie besuchen kommt, ruft sie: „Rapunzel, Rapunzel, lass dein Haar herunter“ und klettert an ihrem Haar den Turm hinauf.

Die Rapunzel Räuber

Sebastian Busch als Wams und Mikko Stempel als Hans

Die Zwerge aus dem Wald sind Rapunzels einzige Freunde. Sie besuchen sie oft und versuchen, ihr die Langeweile zu vertreiben. Als ein Prinz durch den Wald geht, hört er Rapunzels liebliche Stimme. Er verliebt sich sofort und möchte das Mädchen kennenlernen. Er beobachtet die Zauberin und kann so Rapunzel überraschen und besuchen. Er möchte sie befreien und heiraten. Doch die Zauberin kommt hinter das Geheimnis, schneidet aus Wut Rapunzels Haare ab und zaubert sie in den Wald. Als der Königssohn wiederkommt, lässt Frau Gothel den Zopf herunter, der Prinz klettert rauf und erschrickt sich so sehr, dass er runter in einen Dornenbusch fällt. Seine Augen sind verletzt und er kann nichts mehr sehen. Die Zwerge wollen helfen, nun auch Rapunzel und den Königssohn wieder zu vereinen. In der Zwischenzeit wird Rapunzel von ihren Eltern im Wald wiedergefunden….

 

Regieteam: Halina Rohde, Katrin Cibin, Maya Trojanowski und Raimar Neufeldt

Eintritt: 12 € / Erw.

Eintritt: 6 € / Kinder


Falls Sie Interesse an unseren Bildern haben schreiben Sie uns gerne an: webmaster@dittchenbuehne.de

 zum Veranstaltungsplan zum Flyer

Dies ist ein schreibgeschützes Bild! Wenn Sie Interesse an diesem Bild haben kontaktieren Sie bitte florian.busch@dittchenbuehne.de